© 2019 Heimatverein Reichenhain

Protokoll zur Mitgliederversammlung am 17.3.2011

28.3.2011

 

TOP 1:

Herr Wiegner eröffnet die Mitgliederversammlung und stellte die Beschlussfähigkeit fest.

 

TOP 2:

Seitens der anwesenden Mitglieder gibt es keine Einwände bzw. Ergänzungen bezüglich der Tagesordnung.

 

TOP 3:

Die Anwesenden gedenken den verstorbenen Mitgliedern des Vereins im Jahr 2010 Herrn Olof Illgen und Herrn Günter Hänel.

Herr Wiegner erläutert den Tätigkeitsbericht des Heimatvereins 2010.

Herr Hauser gibt Informationen zu den Finanzen. 107 Mitglieder sind im Verein gemeldet.

 

TOP 4:

Herr Wiegner begründet den Austausch der Satzung und erläutert die Mustersatzung, die durch Herrn Rechtsanwalt Bock geprüft wurde und auf der Homepage des Vereins gelesen werden kann.

Die Verwendung der Mustersatzung wird gemäß der Abgabenordnung des sächsischen Finanzministeriums für gemeinnützig tätige Vereine gefordert. Es erfolgt mit Austausch der Satzung keine inhaltliche Änderung der alten Satzung. Lediglich der unter § 2, Punkt 1 genannte Zweck „ Förderung der Jugend- und Altenpflege“ wird dahingehend präzisiert, dass darunter nicht keine Ausführung gewerblicher Tätigkeiten gemeint sei, sondern lediglich eine Zusammenführung der Generationen. Der Notar soll hierzu die entsprechende eindeutige Formulierung finden.

Die Mitglieder stimmen dem Austausch der alten Satzung mit der Mustersatzung einheitlich zu und beauftragen den Vorstand für den Eintrag dieser Satzung ins Vereinsregister.

 

TOP 5:

Herr Hauser informiert die Mitglieder, dass Frau Eidam und Herr Strunz die Kassenprüfung vorgenommen haben. Allen Mitgliedern wird jederzeit Einblick in die Kassenbücher gewährt.

Der Vorstand wird entlastet, die Abstimmung erfolgt einstimmig.

 

TOP 6:

Herr Wiegner stellt die geplanten Vorhaben für 2011 vor:

 

  • Skat- und Bastelabend – Termin: 06.04.2011 – 19:00 Uhr –

  • evtl. Gestaltung eines Osterbrunnens – Anmeldungen erbeten

  • zwei Grillnachmittage im Frühjahr und Herbst 2011 mit Musik

  • Anbringen von Schildern zur Erläuterung der Straßennamen

Die Schilder werden von der Firma Metallbau Gert Weißbach hergestellt und auf Privatgelände in der Ortslage Reichenhain angebracht.

  • Besichtigung Trinkwasserstollen

Aus sicherheitstechnischen Gründen ist eine direkte Besichtigung des Stollens nicht möglich. Stattdessen erfolgt eine Besichtigung des Übergabebauwerk an der Katharina-von-Bora-Straße und in diesem Zusammenhang kann in den Stollen hineingeschaut werden.

Termin wird noch bekanntgegeben –

  • Abend „Rund um den Fisch“ – Herbst 2011 – 

  • Weihnachtsfeier mit Programm der Kindergarten- und Hortkinder Dezember 2011

 

Wünsche und Ergänzungen:

 

  • Maibaumsetzen – Vorschlag: Herr Müller

  • Hexenfeuer – Vorschlag: mehrere Mitglieder

 

TOP 7:

Informationen durch Herrn Wiegner:

  • Die Stadt Chemnitz bewilligte 2010 einen Zuschuss für den Heimatverein in Höhe von 3.000 € für die Durchführung des Schul- und Heimatfestes. Der Verein selbst hatte Ausgaben in Höhe von ca. 5.000 €.

  • Für 2012 werden diese Mittel im Mai 2011 wiederum für das Fest 2012 beantragt. Der Haushalt der Stadt für 2012 wird erst im Dezember im Stadtrat beraten und liegt frühestens Anfang 2012 bestätigt vor. Die Verträge für Veranstaltungen müssen allerdings bereits im Vorjahr, also ohne Bestätigung einer Zuwendung seitens der Stadt, geschlossen werden. Aufgrund der Rücklage im Verein sind diese Verträge finanziell gesichert. Allerdings wären dann die finanziellen Mittel des Vereins aufgebraucht.

  • Der Vorstand ist deshalb über Sponsorenzusagen sehr dankbar.

  • Eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ist nicht vorgesehen.

  • König Albert Gedenkstein – gesetzt am 23.04.1873 – Standort: Kriegerdenkmal Friedhofsgelände

Es liegt dem Heimatverein ein Angebot zur Restauration in Höhe von 1.400 € vor.

Die Mitglieder befürworten die Restauration, es wird empfohlen noch Angebote

von ansässigen Firmen aus Reichenhain (Herr Neukirchner, Herr Schmidt und

Herr Stubenrauch) einzuholen.

Als zusätzliche Option wird die Finanzierung über Spenden in Erwägung

gezogen.

 

TOP 8:

Es werden Vorschläge für die Verleihung der „Goldenen Rose 2011“ erbeten. Diese sind an den Vorstand zu richten. Herr Beck schlug Pfarrer Kleve für diese Auszeichnung vor.

 

Informationen und Diskussionen:

  • nach dem Erscheinen des Zeitungsartikels über Reichenhain nahm ein Projektentwickler Kontakt zu Herrn Wiegner auf, um über neue Einkaufsmöglichkeiten in Reichenhain zu beraten

  • für die Kalendergestaltung 2012 werden dringend Ideen bzw. Fotos benötigt

  • die Erstellung von Klappdeckelkarten wird in Erwägung gezogen

  • Herr Buder schlägt vor, den Kalender unter dem Motto: „Reichenhain in 4 Jahreszeiten“ zu gestalten.

  • Herr Müller regt an, Reiseerlebnisse einzubringen

  • Frau Wiegner teilt mit, dass auch Dias für die Kalendergestaltung verwendet werden können

  • Frau Packmor schlägt vor, den Kalender mit Luftaufnahmen von Reichenhain zu gestalten

  • für weitere Ideen und Vorschläge ist der Vorstand dankbar

  • Frau Bothe informiert über die heutige Akteurskonferenz, die im Rahmen des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes bis 2020, stattfand

  • Herr Steinbach regt eine Veranstaltung mit Herrn Gregorczyk zum technisch-zeitlichen Ablauf der Baumaßnahme Zschopauer Straße an

  • Herr Gammisch bietet Hilfe beim Anbringen des Schildes, welches den Kreyßighof erläutern wird, an

  • Herr Friedrich, Jörg erläutert den aktuellen Baustand Gornauer Straße/Ecke Zschopauer Straße

 

Herr Wiegner beendet die Mitgliederversammlung.

 

Please reload

Aktuelle Einträge

October 25, 2019

May 19, 2019

March 28, 2019

Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square